16.Okt.2007

Ich formuliere es mal vorsichtig (s. Überschrift), der Niedergang und Ausverkauf des einst weltweit operierenden Unternehmens des grossen Kofferkönigs Michael Cromer soll Gerüchten zufolge ja – sagen wir mal – nicht ganz astrein vonstatten gegangen sein.

Jetzt ist Ende September ein Blog aufgetaucht, das sich zwar laut eigener Aussage generell mit Wirtschaftskriminalität beschäftigt, zunächst aber ausführlich und scheinbar auch mit ausreichend Insiderwissen versorgt über eben jene ehemals grosse deutsche Taschenmarke MCM berichtet.
Im Parteibuch fragt demzufolge auch bereits die Tochter von Michael Cromer nach einem Kontakt zu dem wohlinformierten Whistler; ob diese Nachfrage nur ein Fake ist, um an den anonymen Autoren des Blogs heranzukommen? Misstrauen ist sicher berechtigt.
Interessant ist die Geschichte aber allemal.

Link: white-collar crime blog

Update 1: das Blog scheint (gegen den Willen des Schreibers/der Schreiberin) verschwunden zu sein und ist derzeit nur über den Google-Cache erreichbar.
Update 2: Ach, das scheint da Politik zu sein, Blogs ohne Vorwarnung zu löschen … Böse, böse.
Update 3: Das Blog ist umgezogen, es gibt sogar neue Beiträge, den Link oben habe ich dementsprechend geändert.


Tags: , , , ,
Kategorie/n: Tascha interessant!
Kommentare: 3 Kommentare
06.Sep.2007

Michael Cromer, der einstige Chef von MCM, dem deutschen Koffer- und Taschenimperium der siebziger/achtziger Jahre, ist vorgestern gestorben.
Die FAZ schrieb einst, der Konkurs der Firma wäre durch die Pleite einer japanischen Firma, des Hauptkunden von MCM, zustande gekommen.
Gestern im TV habe ich es anders gehört: danach hat ein anonymer Anschwärzer (wahrscheinlich ein Konkurrent) die Steuerfahnder auf Michael Cromer angesetzt, woraufhin alle Banken die Kredite kündigten, Herr Cromer in die Schweiz flüchtete, das Unternehmen verscherbelt wurde und alles den Bach herunterging.
Vor wenigen Wochen hat Michael Cromer sein Buch Die Michael Cromer München StoryLink auf den Markt gebracht.
Ob die neue Taschen-Kollektion von Michael Cromer, Stars by MC noch verwirklicht wird, an der er noch im Krankenhaus entworfen haben soll, steht wohl in den Sternen.

MCM hat übrigens schon so manchen Wiederbelebungsversuch überlebt, möchte ich fast sagen. Aktuell sind es wohl immer noch ein Michael (Michalsky) und eine japanische südkoreanische Firma, angeführt von Sung-Joo Kim, die MCM zu einer (eher asiatischen) Lifestyle-Marke erheben wollten. Inwieweit dieser Wunsch in Erfüllung gegangen ist? Auf dem deutschen Markt jedenfalls ist diese Marke meiner Meinung nach so gut wie überhaupt nicht präsent. Schade eigentlich, denn grosse deutsche Label haben wir ja nicht so viele.

Link: Michael Cromer | Stars by MC | MCM Onlineshop | MCM Worldwide

PS: Das Gästebuch auf Michael Cromers Homepage hat sich bereits zur virtuellen Kondolenzadresse entwickelt.


Tags: , , ,
Kategorie/n: Damenhandtaschen, Koffer
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Der Kofferkönig Michael Cromer ist gestorben

Shopempfehlungen
  • BagsOnline.de
  • Desiary
  • Lederoasepixel
  • Taschenshop stilwahl.de
  • Styleserver

Suche

Blog-Kategorien
Kommentare
Trackbacks
Blog-Archiv
Verwaltung