Lederoase

15.Okt.2013

Ich hatte es ja schon erwähnt, der Taschenshop Wardow hat sich einen Relaunch gegönnt und man feiert dies gebührend.

In einem (Taschen-) Shop, der online verkaufen will, muss man in Bildern schwelgen – meine Meinung – und das kann man bei Wardow. Neben einer übersichtlichen Navigation im Kopf der Seite, die nach verschiedenen Kriterien sortiert recht schnell zu den gewünschten Kategorien führt, gibt es auf den Übersichtsseiten Schnellansichten mit zahlreichen Bildern, die die Tasche der Begierde von jeder Seite zeigen, und zusätzlich einen Zoom für die Details bieten. Besonders willkommen sind mir übrigens immer Bilder vom Innenleben einer Tasche, auch daran hat man gedacht.

Nicht nur äusserlich hat sich einiges getan, auch unter der Haube wurde viel geschraubt, wobei neue, nützliche Funktionen implementiert wurden wie z.B. verschiedene Filterfunktionen, um die Suchergebnisse weiter einzugrenzen. Und das ganze funktioniert blitzschnell, denn trotz zahlreicher Vorschaubilder lädt die Seite ziemlich flott.
Neu ist auch die Favoritenliste, die man allerdings am besten nach Registrierung und Login nutzt, sonst sind die Favoriten beim nächsten Mal futsch. Eine Benachrichtigungsfunktion gibt es ebenfalls, falls die Wunschtasche einmal nicht mehr vorrätig sein sollte, kann man sich per E-Mail benachrichtigen lassen, sobald sie wieder auf Lager ist; die Funktion habe ich bereits getestet/genutzt – funzt. 🙂

Die neuen social features schliesslich nicht zu vergessen, auf den Pinterest-Button hatte ich neulich schon aufmerksam gemacht, Twitter, Google Plus und natürlich Facebook reihen sich ein.

Einzelansicht Wardow.com

Was mir gut gefällt, neben der visuellen Aufmachung, sind die übersichtlich dargestellten und detaillierten Produktinformationen zu jedem Einzelprodukt. Material innen und aussen, Ausstattung, Gurtlängen, Masse, Muster, alles ist da, und noch dazu mit kleinen Piktogrammen bebildert, also auf einen Blick erfassbar. Vorbildlich, würde ich sagen.

Auch mit dem Tablet soll man den Shop in seiner ganzen Bandbreite nutzen können, der gesamte Bestellprozess sei unkompliziert und in wenigen Schritten abgeschlossen. Das habe ich zwar noch nicht ausprobiert, aber ich werde es, versprochen.

Der Relaunch wird in den nächsten Wochen von einigen Aktionen begleitet, z.B. Gratisbeilagen wie einer Geldbörse oder einer Handyhülle, die es diese Woche zu allen Liebeskind-Bestellungen dazu gibt. Es lohnt sich übrigens, den Newsletter zu abonnieren, erstens erhält man sofort einen Gutschein über 20 €, zweitens wird man über alle Aktionen informiert.
Wardow bietet kostenlosen Versand, ein einmonatiges Rückgaberecht und ein ausgeklügeltes Bonusprogramm: für jeden ausgegebenen Euro werden Punkte gutgeschrieben, ebenso für Produktbewertungen oder Freundschaftswerbungen, die gesammelten Punkte können dann bei der nächsten Bestellung eingesetzt werden.

Das Highlight der Aktionswochen ist sicher die „Wardow-Bag“ in der Limited Edition von Campomaggi, die es in einer Auflage von 100 Stück geben wird:

Wardow-Bag

Wann die Tasche erhältlich sein wird, entzieht sich leider meiner Kenntnis, vielleicht sollte ich mich einfach irgendwo anstellen. Kommt doch mit. :biggrin:

Update: Die Wardow-Bag wird ab 21.10. erhältlich sein, wie gesagt, limitierte Auflage, also bitte hinten anstellen, wenn es euch nichts ausmacht.


Tags: , ,
Kategorie/n: Shopping-Tipps
Kommentare: 2 Kommentare

01.Jul.2013

Denkt man an Taschen, die in aller Munde sind – oder beseer gesagt, an aller Arm/Schulter/Hand hängen, fallen einem hauptsächlich die ganz Grossen der Branche ein, die seit langem in der High Fashion Szene vertreten sind.
Wie sieht es denn eigentlich unter den deutschen (Taschen-) Labels aus? Spontan kommen mir nur wenige Namen in den Sinn, vor allem, wenn es um solche mit überregionaler Bekanntheit geht.

Bei George Gina & Lucy z.B. dachte ich zugegebenermassen auch zuerst, dass es sich um eine amerikanische Marke handelt, inzwischen weiss ich aber, dass das Unternehmen in Langenselbold beheimatet ist.
2004 gestartet mit einer kleinen Serie waren schon die ersten Taschen mit dem mittlerweile bekannten Logo mit den drei Löwen ausgestattet und brachten einen grossen Metallkarabinerhaken mit – ich möchte fast behaupten, dass sich daran die heute in vielen Taschen vertretenen Schlüsselschlangen ein Beispiel nahmen. 😉
Wie man ausgerchnet auf den Namen George Gina & Lucy kam? Der Legende nach soll sich Großtante Lucy in Los Angeles in George verliebt haben, aber nur eine Tasche und ihre ImaGination zurückbehalten haben können.

Eine hübsche Geschichte für hübsche Taschen, vorwiegend aus Nylon, aber auch Lack und Leder wurden schon verarbeitet.
Inzwischen gibt es bei GGL, wie man die Marke auch abkürzend nennt, Taschen jeder Couleur, jeder Grösse und Machart, wobei mir persönlich aber immer die vielen Details (Vortaschen, Schlaufen, Ringe, metallenes etc.) aufgefallen sind, neben oft bunten Mustern.
Für die fantasievollen Namen, die wirklich jede einzelne Tasche schmücken, muss man GGL übrigens ein Kompliment aussprechen.

Daran, und dank des Logos natürlich, kann man GGL Taschen bestimmt gut erkennen.
Um der Produktpiraterie vorzubeugen, werden seit einigen Jahren den Taschen eigene Identitätsnummern verliehen (eingenäht auf einem Etikett) und sie mit einer ID-Karte ausgestattet, worüber sie sich sogar registrieren lassen.

Dabei bewegen sich GGL durchaus in einem Preissegment, das meiner Meinung nach für die modische Durchschnittsfrau erschwinglich ist. Und selbstverständlich – man muss sich schliesslich weiter entwickeln, um dauerhaften Erfolg zu haben – erweitern nun auch Herrentaschen und Notebook- bzw. Laptoptaschen die Kollektion.
Besonders letzteres interessiert mich ja immer sehr, denn auch heute ist es noch nicht so einfach, wirklich schicke Laptoptaschen zu bekommen. Da könnte aber noch mehr in die Kollektion einfliessen, wenn es nach mir ginge. 😉

George Gina & Lucy lassen sich nicht nur in verschiedenen Boutiquen quer durch Deutschland erwerben, sondern auch im eigenen Onlineshop oder bei autorisierten Shops im Internet wie z.B. guna.de, die für die Schnäppchenjägerinnen unter uns auch ein kleines Outlet unterhalten.
Also, ran an die kultigen Taschen mit der besonderen Namensgebung.


Tags: , , , , , ,
Kategorie/n: Damenhandtaschen, Shopping-Tipps
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Deutsche Taschenlabels mit internationalem Erfolg

06.Sep.2010

Es ist nicht das erste Mal, dass ich über BREE schreibe, schliesslich waren sie die ersten (und einzigen 😉 ), die mich und mein damals noch junges Taschenblog zur Lederwarenmesse in Offenbach einluden. Dass BREE nicht nur im Internet immer am Puls der Zeit liegt, beweisen sicherlich die vielen Design-Preise, die sie im Laufe der Zeit eingeheimst haben. Und die Tatsache, dass das Unternehmen seit 40 Jahren erfolgreich am Markt operiert. Jepp, seit 40 Jahren, das können ausser den ganz grossen Fashionhäusern nur noch wenige von sich behaupten. Behaupte ich. Und gratuliere ganz herzlich zum Jubiläum. 🙂

Zum 40. Geburtstag feiert BREE natürlich mit einer Tasche, der BREE Forty. Diese Tasche gibt es nicht nur zu einem attraktiven Preis, sondern in vielen Farben wie grün, orange, blau, beige etc. Neben der exklusiven Geburtstagstasche bietet BREE viele funktionelle Taschen-Neuheiten und mit der Hanna Märchen auch wieder eine besonders attraktive Limited Edition.
Die BREE Taschen Neuheiten der kommenden Herbst / Winter Kollektion sind ab sofort als Blätterkatalog direkt online zu bewundern. Den BREE Online Katalog gibt es bei www.BREE-Online.com, alle Taschen sind natürlich ab sofort auch online im www.BREE-Shop.com erhältlich.

Und ihr müsst mich jetzt entschuldigen, denn wo Taschen im Sale sind, da muss ich sofort hin. :w00t: Und auch ihr solltet euch beeilen, einige Exemplare sind schon vergriffen, und ich weiss nicht, ob bzw. wann es Nachschub gibt.


Tags: , ,
Kategorie/n: Shopping-Tipps
Kommentare: 1 Kommentar

10.Sep.2008

Heute habe ich wieder das Vergnügen, euch einen exklusiven Rabattgutschein – nur für Taschenblogleser/-innen – kredenzen zu dürfen. 🙂

Rabattgutschein vom Taschenstore

Der Taschenstore hat das Redesign des Shops und die Vergrösserung der Produktauswahl zum Anlass genommen, uns 20 Prozent auf einen Einkauf im Onlineshop zu spendieren. 🙂

Wenn ihr noch auf der Suche nach eurer nächsten Herbst- und/oder Wintertasche seid, solltet ihr diese Gelegenheit ergreifen, bei über 200 verschiedenen Taschenmodellen von der Abendtasche über Business- und Herrentaschen bis hin zu Messengerbags und natürlich jeder Menge Damenhandtaschen ist bestimmt etwas dabei.

Gutscheincode: …
gültig bis: 30.09.2008
einlösbar im: Taschenstore | Taschenstore (Link öffnet im neuen Fenster)


Tags: , , , , , ,
Kategorie/n: Gutscheine, Rabatte, Shopping-Tipps
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Rabattgutschein für den Taschenstore

28.Aug.2007

Wer hätte sie nicht gern, die einzigartige Handtasche, die nicht einige andere bis viele hundert andere auch tragen. Bei Headwig könnt ihr sie kriegen, eure unikate Tasche. Denn die hinter Headwig stehende Designerin Christin Dahlmann fertigt Taschen auf Kundenwunsch aus Fell und Leder. Hier ist also nur noch eure Fantasie gefragt, nicht euer handwerkliches Geschick, denn das bringt die gelernte Feinsattlerin mit. 😉
Wer vorher noch Inspiration braucht, kann sich ja unter den bereits gefertigten Taschen umsehen, von denen es übrigens auch einige Modelle für die geschöpften Herren gibt.

Screenshot der Taschen

Link: Headwig


Tags: ,
Kategorie/n: sonstige Taschen
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Die individuelle Tasche

14.Mrz.2007
Basicholster von Urbantool

Zufällig bin ich dank einer CeBIT-Meldung über einen Link gestolpert, der die von den Männern viel begehrten Holsterbags in einer preiswerten Form vertreibt. Sie sind zwar nicht aus Leder und sie sehen auch nicht akkurat wie Pistolentaschen aus, was manche männliche Wesen ja als unbedingte Voraussetzung für eine von ihnen zu tragende Tasche ansehen, aber sie glänzen mit einem Schulterholster, sind in einigen Variationen erhältlich und haben den gewissen Multimediatouch, den der moderne Mann eben auch braucht. Glaube ich.

Langer Vorrede kurze Vorstellung, aus der Presse-Ecke entnommen:
Das basicHolster von URBAN TOOL ist eine funktionale und modische Lösung, um die wichtigsten Dinge des Alltags immer und überall mit sich zu führen. Vom Mobiltelefon mit Freisprecheinrichtung über Schlüssel, Geld und Kreditkarten, bis hin zu PDA und iPod.
Kein Zipp, keine störenden Knöpfe! Das elastische Material passt sich individuell dem Inhalt an, so wird das sichere Verstauen der Geräte gewährleistet. Eine flache und körpernahe Schnittführung an den Schultern ermöglicht auch ein unsichtbares Tragen unter Jacke und Sakko.
Alle Materialien sind pflegeleicht, waschbar und hoch beanspruchbar.

Basicholster von UrbantoolBasicholster von Urbantool

Basicholster von Urbantool

Und wer sagt denn, dass Schulterholster-Taschen nur Männern stehen, zumal in der Farbe pink. 😉
Die Firma hat zwar einen Stand auf der diesjährigen CeBIT (Halle 25, Stand D43), ist aber wohl hauptsächlich mit einem anderen technischen Gadget vertreten.

Farbe: black, yellow, red, orange, denim, olive, pink, aqua
Material: Polyamid und Elasthan
Preis: ab ca. 37 €
Kaufbar bei: Urbantool


Tags: , ,
Kategorie/n: Herrenhandtaschen, Shopping-Tipps
Kommentare: 1 Kommentar


Shopempfehlungen
  • www.bagsonline.depixel
  • alle Designer von desiarypixel
  • Lederoasepixel
  • Styleserver
  • Designertaschen bei YOOXpixel
Suche

Blog-Kategorien
Kommentare
Trackbacks
Blog-Archiv
Verwaltung