21.Jan.2013

Öko ist schon längst nicht mehr gleich Jute für Alternative, das Lohas-Prinzip (Lifestyle of Health and Sustainability) ist schon fast mitten in der Gesellschaft angekommen und Recycling so normal wie den Müll zu trennen.
Habt ihr z.B. gehört/gelesen/gesehen, dass auch gestandene Modemarken jetzt „alte Klamotten“ sammeln, um daraus z.B. neue entstehen zu lassen? (Die uns zum Neukauf anregen sollen, wenn der Kleiderschrank leergespendet ist. Also wirtschaftliche Interessen könnte ich mir als treibende Kraft bei diesen Aktionen durchaus vorstellen, aber das nur nebenbei.) Bei einigen bekommt der Kleiderspender neben dem (halbwegs) guten Gewissen sogar noch einen Einkaufsgutschein als kleine Anerkennung, natürlich nur für diese Modemarke, womit wir wieder bei den wirtschaftlichen Interessen wären. 😉
Aber genug der Kritik, oder besser, gleich noch einen drauf gesetzt: am allerreinsten bleibt das Gewissen sicherlich, wenn Produkte nicht nur zum recyclen gegeben werden (können), sondern wenn auch entsprechend produziert wird und die Einzelteile eines Produktes um der Gewinnmaximierung willen nicht dreimal um die Welt reisen müssen, bevor sie bei uns in den Handel kommen.

So wie z.B. bei fill the blank, bei denen
Zitat: nahezu alle verwendeten, ökologisch sinnvollen Materialien […] aus Deutschland, wo auch die Fertigung von Meisterhand in einem Traditionsbetrieb stattfindet, stammen.
Und was wird gefertigt? Natürlich Handtaschen, richtige Luxustaschen sogar, die frau nur für sich entwerfen kann. Dazu die Taschenform auswählen, Stoffe, Kunstleder, Metallteile und Innenfutter bestimmen, schon ist dein Unikat fertig und kann in einigen sozialen Netzwerken gezeigt oder bestellt werden.

Hier mein Design:

Pinterest

Schick, nicht? Dass man dafür etwas mehr bezahlen muss, als für die Plastiktasche im Billigkaufhaus, ist logisch, aber soooo viel mehr ist es halt auch nicht.
Nachhaltiger Lebensstil ist nicht billig, aber er ist es wert.

PS: Wer noch ein bisschen mehr von bzw. über fill the blank wissen möchte, findet hier ein E-Book.


Tags: , , , ,
Kategorie/n: Damenhandtaschen, Shopping-Tipps
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Ökotaschen selbst designen

Shopempfehlungen
  • BagsOnline.de
  • Desiary
  • Lederoasepixel
  • Taschenshop stilwahl.de
  • Styleserver

Suche

Blog-Kategorien
Kommentare
Trackbacks
Blog-Archiv
Verwaltung