Samsonite Koffer

24.Apr.2015

Zeit fürs Wochenendprojekt, diesmal braucht es nur ein kleines Stückchen biederen Stoffes, der nach Lust und Laune selbst bedruckt und anschliessend zu einem hübschen Täschchen für Krimskrams, Kosmetik, Gadgets o.ä. zusammengenäht werden kann. Wer’s nicht mag, keine Inspiration oder Zeit hat, nimmt schon bedruckten Stoff und näht nur.
Die Anleitung ist auf englisch, das Täschchen kann aber aufgrund der Bebilderung bestimmt auch so nachgearbeitet werden.
Feeling fruity

Wer dagegen lieber der Form als dem Aussehen nach ein fruchtiges Täschchen (mit Schultergurt) nähen möchte, ist mit dieser ebenfalls bebilderten Anleitung – ebenfalls in englisch – bestimmt gut aufgehoben:
Fruit Slice Purses and Pouches

Wer auch nicht nähen möchte, oder kann, der klebt sich eben ein fruchtiges Täschchen: Fruit Style Purse

Noch einfacher kann ich jetzt aber nicht anbieten. 😉 Macht was draus und schickt mir Fotos von den fertigen Exponanten.


Tags: , , , , , ,
Kategorie/n: Anleitungen, Täschchen
Kommentare: Kommentare deaktiviert für DIY: Fruchtige Täschchen

22.Apr.2015

Lust auf etwas modische Bildung? Dann kann ich ja mal eine Information über den Rucksack an und für sich ins Blog schleifen. 😉

Seine Geschichte ist fast so alt wie die Menschheit selbst, denn schon die Jäger und Sammler erkannten den Komfort, schwere Gegenstände auf dem Rücken zu transportieren. Bis ins 18. Jahrhundert wurden hierzu jedoch überwiegend Säcke verwendet, deren Öffnung mit einem einfachen Knoten verschlossen wurde. Mit der Erfindung der ersten industriellen Spinnmaschine konnte sich auch der Rucksack weiterentwickeln. Bereits vor Beginn des Ersten Weltkriegs entstand der kaiserliche Heerestornister. Im Jahr 1950 erkannte der damals erst 14jährige Schwede Åke Nordin beim Wandern, dass das Gewicht besser weiter oben und in der Nähe der Wirbelsäule verteilt werden sollte. Er entwarf Rucksackgestelle aus Holz und ebnete so den Weg für den ersten Trekking-Rucksack.
Die Grundform des Rucksacks besteht aus flexiblem Kunststoff (meist aus Nylon oder PVC). Je nach Gewicht oder Einsatz wird er über Schultergurte getragen. Bei Wanderungen oder schwereren Lasten kann man das Gewicht auch über einen Hüftgurt auf die Hüften verteilen. Das sorgt für einen angenehmen Tragekomfort. Durch entsprechendes Einstellen der Träger kann die Bequemlichkeit der Rucksäcke variieren, wie zum Beispiel mit der Rückenbelüftung.
Als gängigstes Modell gilt der City-Rucksack. Er ist klein und handlich und macht alles mit, was der Alltag zu bieten hat – egal ob morgens auf dem Weg zur Arbeit, bei einem Bummel durch die Stadt oder beim Einkaufen. Die modischen Back-Bags passen zu jedem Outfit, da sie in vielen verschiedenen Farben und Designs erhältlich sind, z. B. uni, gestreift oder kariert. Eingeführt wurde diese neumodische Form allerdings erst Mitte der 1980er Jahre.
Weiter Formen sind u. a. Kurierrucksack, Kofferrucksack oder Laptop-oder Notebook-Rucksack.

Text: fashionpress.

Ich finde ja Rucksäcke total praktisch und nutze sie ungemein gerne in jedweder Form, vom beschriebenen Rucksäckchen über den Fotorucksack bis zum Reiserucksack.
Wobei sich mir gleich eine Frage aufdrängt: welche Rucksäcke sollte man unbedingt besitzen und wieviele davon, was meint ihr?


Tags: , ,
Kategorie/n: Rucksäcke, Tascha interessant!
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Der Rucksack: die Herkunftsfrage

17.Apr.2015

Ich sollte das Wochenendprojekt wieder aufleben lassen, und das mache ich hiermit auch. 😉
Damit ihr noch genügend Zeit zum einkaufen von Stoff und so habt, gibt es den Tipp schon heute:
Mit Besuch der folgenden Seite erhaltet ihr eine bebilderte Anleitung auf englisch, wie sich ein schicker Rucksack mit Fronttasche selber nähen lässt: Making a Backpack


Tags: , , , ,
Kategorie/n: Anleitungen, Rucksäcke
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Rucksack nähen

16.Apr.2015

Am 30. Mai (11:00 bis 15:00 Uhr) findet eine Taschenbörse für einen guten Zweck in der Lobby der SEB AG Frankfurt statt.
Veranstaltet wird das ganze vom ZONTA Club Frankfurt am Main, der Erlös der Aktion soll u.a. Frauen in Not zugute kommen.
Wer die Aktion unterstützen möchte, kann entweder am 30. Mai eine (oder mehrere) Taschen kaufen, oder eine (oder mehrere) Taschen spenden, wobei der/die Spender/-in selbstverständlich nur gute Exemplare abgeben wird, gell? Es gibt verschiedene Annahmestellen in Frankfurt direkt, man kann sie aber auch per Post zuschicken, sollte man nicht vor Ort sein.
Alle nötigen Informationen gibt es entweder hier auf der Seite oder im dort hinterlegten PDF-Flyer.

Apropos: im Flyer wird zur Illustration eines meiner digitalen Taschenbilder verwendet, wie ich gesehen habe. Darüber, dass die vorgeschriebene Urheberrechtsangabe leider fehlt, sehe ich ausnahmsweise mal hinweg …


Tags:
Kategorie/n: sonstige Taschen
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Taschenbörse für einen guten Zweck


Shopempfehlungen
Suche

Blog-Kategorien
Kommentare
  • Gretchen: Wow was für eine schöne Tasche
  • Taschen-Fan: Gefällt mir optisch sehr gut!
  • Motivtasche: Also ich mag ausgefallene Taschen sehr und habe davon sehr viele. Meist sind sie aus...
  • rollup: O mein Gott das ist ja echt der Hammer wird direkt gekauft
  • Mariana: Aber der Knaller wäre die Tasche echt! 😉 Komm gesund wieder! Liebe Grüße
Trackbacks
Blog-Archiv
Verwaltung


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Info | Schliessen