desiary.de - identity store

30.Jun.2011

.. von einer noch teureren Tasche abgehängt.
Es war einmal eine diamantbesetzte Platin-Clutch, die sich des Titels „teuerste Tasche der Welt“ ein Weilchen rühmen durfte.

Zufällig bin ich vorhin über die neue teuerste Tasche der Welt gestolpert, die es bis ins Guinness-Buch geschafft hat.
Entworfen vom Label House of Mouawad wirft das Kleinod einen Gegenwert von ca. 3 Mio. Euro in die Waagschale.

Ob sie wohl schon einen Abnehmer / eine Abnehmerin gefunden hat? Wenn nicht, opfere ich mich übrigens gerne als Geschenkempfängerin für das gute Stück.

Link: World’s most expensive handbag


Tags: ,
Kategorie/n: Tascha verrückt
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Die teuerste Handtasche der Welt wurde …

26.Jun.2011

Höchste Zeit, die neuesten Neuigkeiten aus dem Mailpostfach hervorzuholen:

_______________________________________________________________

Da hätten wir z.B. eine neue Tasche von Ikea. Ikea? Jepp, die haben auch Taschen, ich kann mich erinnern, mal ein paar Laptoptaschen im Family Store gesehen zu haben, die mir aber überhaupt nicht gefielen. Dies ist jedoch keine Laptoptasche, sondern eine Weekender aus der Linie UPPTÄCKA, welche die Fotostifterin als Strickprojektebeherbergungstasche einzusetzen gedenkt:

Tasche von Ikea

Gibt es in schwarz, knalligem Pink und schrillem Grün für ca. 33 €, und da sie eigentlich für die Reise gedacht ist, kann man z.B. passende Kulturtaschen erwerben. Leider sind sie nicht im Onlineshop erhältlich, man muss sich zum nächstgelegen Ikea begeben.

_______________________________________________________________

Bei Frauen lieben Taschen gibt es seit kurzem die bunten Taschen aus Mexiko, die aus Bonbonpapier in alter Mayatechnik gewebt werden. Bisher gab es sie in Deutschland nicht, soweit ich weiss, konnte man sie nur online im Ausland (entweder direkt in Mexiko oder über amerikanische Shops) kaufen. Nun also sind sie hier angekommen, bereit, uns den Sommer farblich zu versüssen (denkt an das Bonbonpapier 😉 ).

Taschen aus Mexiko

_______________________________________________________________

Das Hamburger Label petit amour war mir bis dato unbekannt, es bietet einige ausgewählte Taschen der Londoner Designerin Frauke Mc Namara. Die Kollektion wird vorwiegend nachhaltig in ausgewählten Familienbetrieben gefertigt und besticht durch viele Details und intelligente Zusatzfunktionen wie z.B. abnehmbare Schlüsselanhänger mit Fotofunktion. Und gut sehen sie natürlich auch aus. 😉

Tasche von Petit Amour

_______________________________________________________________

Ihr sucht was besonderes? Wie wäre es mit einer handbemalten Tasche? Ja, richtig gelesen, bemalt und nicht bedruckt.
Die Taschen stammen aus Indien und werden traditionell handbemalt, wobei die Farben nach der Bemalung mit Wax versiegelt und somit wasserfest gemacht werden. Die Farben bleiben also im Leder und sind lange haltbar.
Die Tasche aus Rinds- oder Nappaleder kann einfach mit einem Tuch gereinigt werden, chemische Reinigungsmittel sollten nicht verwendet werden.
Erhältlich sind sie bei Pacho, das Sortiment soll noch erweitert werden, man darf sich also auf weitere aussergewöhnliche Muster freuen. 🙂

handbemalte Taschen aus Indien

_______________________________________________________________

Kamerataschen kann man auch nie genug haben, vor allem, wenn es sich um so schicke Exemplare wie die von Pompidoo handelt. Modernes Design verbindet sich mit viel Funktionalität zu Taschen, die neben der Digitalen Spiegelreflex auch alles andere aufnehmen, was eine Frau bei sich haben muss. Entwickelt wurden die Taschen von einer Fotografin, Irina Kuzmina, die damit genau weiss, worauf es uns ankommt. 🙂
Gefertigt wird in Lettland, verkauft weltweit über den Onlineshop, das Label feiert gerade sein einjähriges Bestehen mit einigen Aktionen. Wer noch bis zum 30. Juni eine Tasche bestellt, bekommt z.B. witzige Earphones von URBANFEARS mit eingepackt.

Kameratasche von Pompidoo

_______________________________________________________________

Und auch ich habe letzte Woche einige Taschen eingesammelt, muss ich fast schon sagen, links unten ein Shopper von ara, links oben eine Handtasche von ara, rechts unten eine Handtasche von Franco Roma und rechts oben die N-Pouch Bag von Nava, von der meine Mutter zuerst meinte, sie sähe aus wie ein Nikolaussack. Aber da war sie ja auch noch nicht umgeklappt, wie auf dem Foto. Also die Tasche jetzt, nicht meine Mutter.

Taschen von ara, Franco Roma und Nava

Alle Exemplare wurden übrigens in verschiedenen Shoppingclubs, d.h. mit erheblichen Rabatten versehen, erworben, nicht, dass ihr denkt, ich wäre unter die Krösusse gegangen. 😉

Besonders nett finde ich jedoch dieses kleine Täschchen, das fortan meine Kosmetiktasche bevölkern und essentiell notwendige Pflasterstreifen bereithalten wird:

Pflastertasche

Damit beende ich meinen kleinen Streifzug und hoffe, für jeden war etwas dabei. 🙂


Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,
Kategorie/n: Damenhandtaschen, Multimediataschen, Shopping-Tipps
Kommentare: 2 Kommentare

22.Jun.2011

Die verschiedenen Shoppingclubs sind uns wohl inwzischen allen bekannt und ich vermute, viele nehmen mehr oder minder regelmässig an den Aktionen teil und kaufen dort zu günstigen Preisen ein. Natürlich beobachte ich das Geschehen, insbesondere, wenn es um Taschen geht, diese sind jedoch immer sehr schnell ausverkauft. Und, da bin ich geschmacklich voll mainstream, die zuerst ausverkauften Taschen sind oft auch diejenigen, die ich gekauft hätte. Wenn es sie noch geben würde.

Also, wenn auch ihr mal wieder zu spät gekommen seid, es gibt – neben den regulären Taschenshops – auch Alternativen. Einer der Shoppingclubs hat sich nämlich ein Outlet zugelegt, in dem unter anderem ständig Taschen zu reduzierten Preisen angeboten werden. Derzeit, also jetzt, wo ich hier schreibe, sind es 368 Taschen für Damen von praktisch bis stylisch, von Hand- bis Laptoptasche, von adidas bis Vila.

Da war ich also neulich stöbern – und fand Borella. Ein deutsches Label, das wirklich, wirklich schöne Taschen aus Leder in sehr guter Verarbeitung fertigt. Einen eigenen Onlineshop haben sie wohl nicht, aber es gibt ja Limango. Natürlich nicht mit der neuesten Kollektion, aber so eine Ledertasche im zeitlosen Design ist eben – zeitlos.
Darf ich also vorstellen, meine Borella:

Ledertasche von Borella
Ledertasche von Borella

Sie hat eine angenehme Grösse und steckt einiges weg, vor allem die vielen verschiedenen Innentaschen finde ich sehr praktisch. Der Henkel reicht aus, um sie sowohl über die Schulter zu hängen als auch am Arm zu tragen, ohne dass sie lästig gegen die Knie baumelt.
Die Verarbeitung finde ich erstklassig, die Farbe gefiel mir auf Anhieb, wenn ich sie auch eher orange denn braun nennen würde.
Auch wenn in der Materialbeschreibung von 0 % Leder die Rede ist, diese Tasche ist aus 100 % Leder, und den Geruch von Leder mag ich ja besonders gerne.

Ledertasche von Borella

Das Futter ist besonders geschmeidig und fasst sich so gut an, dass ich meine Hand am liebsten immer in der Tasche hätte.
:biggrin: Es mag zwar keine Tasche aus der aktuellen Kollektion sein, aber ich habe mich trotzdem sofort in sie verguckt und bin ziemlich glücklich mit meiner Wahl.

Ledertasche von Borella

Und das beste: man kann sie immer noch kaufen. 😉 Neben vielen anderen Modellen von Borella und weiteren Marken.

Farbe: braun
Material: Leder
Preis: ca. 90 €
Kaufbar bei: Limango Outlet


Tags: , , , , , , , ,
Kategorie/n: Damenhandtaschen, Shopping-Tipps
Kommentare: 2 Kommentare

10.Jun.2011

Nun habe ich in letzter Zeit soviel über Urlaub und Gepäck geschrieben, da muss ich doch auch mal meine neue Reisetasche von Reisenthel vorstellen. Voilà, das ist sie:

Reisetasche von Reisenthel

Jetzt klingt Reisetasche ja etwas sperrig, deshalb sage ich lieber Weekender dazu. Da ich am Wochenende recht häufig unterwegs bin, verwende ich sie nämlich genau dafür, fürs Wochenendgepäck.
Dieses Wochenende habe ich sie das erste Mal im Einsatz, und es passt alles problemlos hinein, angefangen natürlich mit der Wäsche, weiter mit der Wochenendlektüre, einem etwas grösseren Mitbringsel bis hin zu den Frühstücksbrötchen für morgen, die ich heute schon beim Bäcker meines Vertrauens erstanden habe.
Platz ist wirklich ohne Ende vorhanden, dazu gibt es mehrere Seitentaschen mit Gummizug und ohne, die die Kleinigkeiten aufnehmen, welche nicht unbedingt lose im Weekender herumfliegen sollen.

Reisetasche von Reisenthel

Die Tasche selbst ist aus robustem Polyestergewebe mit floralem Muster in schwarz-weiss (sieht man ja :biggrin: ) und bringt nicht viel Eigengewicht mit. Die einer Doktortasche ähnliche Form mit den eingearbeiteten Metallbügeln an der Öffnung ermöglicht weites Öffnen der Tasche, die auch nicht sofort wieder zuklappt, das ist sehr praktisch.

Praktisch sind auch die zu einem Griff zusammenklettbaren Tragegriffe, der Weekender lässt sich so dank der Polsterung auch mit etwas mehr Gewicht angenehm tragen. Oder man nutzt den Schultergurt, der ebenfalls mit einem passenden Polster versehen ist.

Reisetasche von Reisenthel

Ich habe heute sogar meinen durchaus nicht kleinen Laptop in seinem Sleeve mit in der Tasche verstaut und damit war der Weekender immer noch nicht voll. 🙂

Bisher waren Reisetaschen oder eben Weekender nie ein Thema für mich, ich dachte immer, die Dinger sind gross, schwer, sperrig, aber mit diesem Exemplar bin ich überzeugt worden, dass auch grössere Taschen ohne Rollen zum hinterherziehen ihren Sinn haben. Zumal ich auch einen Trolley die Treppe zum Auto bzw. zur Wohnung runter- und rauftragen muss.
Solange es sich nicht um eine längere Reise mit Bahn oder Flugzeug handelt, werde ich in Zukunft also wieder auf die Reisetasche, pardon, den Weekender vertrauen.

Und ihr könnt das auch, man kann sowas nämlich zu einem erstaunlich günstigen Preis kaufen. :biggrin:

Farbe: schwarz-weiss
Material: Polyester
Preis: ca. 30 €
Kaufbar bei: ikarus


Tags: , , , ,
Kategorie/n: Reisetaschen, Shopping-Tipps
Kommentare: 2 Kommentare

06.Jun.2011

Kauft ihr eigentlich jede (Urlaubs-) Saison neues Reisegepäck? Oder nutzt ihr eure Koffer und Reisetaschen solange, bis sie quasi auseinanderfallen? (Das kann bei einigen Exemplaren ja durchaus schon nach einer Saison passieren. :biggrin: )

Im Prinzip sollte aber jeder Haushalt mindestens über einen Koffer verfügen, finde ich. Und deshalb nehme ich euch auf eine weitere kleine Reise zu einem Onlineshop mit. Mit vielen, vielen Koffern verschiedenster Marken von American Tourister (farbig!) über Esprit, wo es mir besonders der regenbogenfarbige Trolley angetan hat, und natürlich die Kids-Edition für die lieben Kleinen, bis zu Samsonite, Titan (ebenfalls mit einigen ansprechenden Farben vertreten), um nur einige wenige zu nennen, die Liste ist doch recht lang im Shop.

Zielsicher und qualtitätsbewusst, wie ich nunmal bin, bin ich beim stöbern glaube ich auch gleich auf den teuersten Trolley im ganzen Shop gestossen, aus Leder von The Bridge, ein sehr stilvolles Stück, das mich ein bisschen an althergebrachtes Reisen mit der Dampflok erinnert. 😉


Screenshot Trolley

Sieht er nicht schick aus? Ausgerüstet mit allem, was der Reisende braucht, diversen Reissverschlusstaschen, Kleidersack, Kleiderbügel und cleverem Gurtsystem. Ich mag nämlich diese „normalen“ Spanngurte nicht, die in der Mitte eingehakt werden müssen, denn die muss man meist erstens unter der gerade eingepackten Wäsche wieder hochwühlen und zweitens haken sie oft nicht gut ein, sondern flutschen gekonnt wieder zurück in die Ausgangsposition, wo ich sie unter der gerade eingepackten Wäsche wieder herauswühlen muss. Die Gurte in diesem Trolley jedenfalls sehen praktisch aus.

Ausser jeder Menge Koffer und Trolleys gibt es noch viel mehr im Shop zu entdecken, wobei man entweder die Kategorien durchstöbern oder gezielt nach bestimmten Marken suchen kann. Des weiteren lässt sich nach Preis, Ausstattung, Gewicht, Farbe, Material, Volumen und einigem mehr filtern, bis man letztendlich bei der Wunschtasche angekommen ist.

Und was habe ich da noch entdeckt? Eine sonnengelbe Laptophülle von Dicota, die zog mich so magisch an, dass ich sie am liebsten sofort in den Warenkorb geworfen hätte.

Screenshot Sleeve

Na klar, eigentlich ist es eine „normale“ Neoprenhülle mit Reissverschluss, aber die Farbe, die Farbe finde ich klasse. Zu schade, dass sie wie immer nicht für meinen Laptop passt.

Übrigens, wer den Newsletter bestellt, bekommt einen 30 Tage lang im Shop einlösbaren Gutschein, bezahlt werden kann auf den verschiedensten Wegen, Vorauskasse (mit Rabatt), Paypal, Kreditkarte, Rechnung etc., je nach Bestellwert kann es weitere Rabatte geben.
So, und ich gehe jetzt nochmal in mich, ob denn das schöne gelbe Sleeve sich nicht besonders gut um mein Grafiktablett schmiegen würde. 😉

Link: www.koffer-arena.de


Tags: , , , , , ,
Kategorie/n: Koffer, Shopping-Tipps
Kommentare: 1 Kommentar


Shopempfehlungen
Suche

Blog-Kategorien
Kommentare
  • Gretchen: Wow was für eine schöne Tasche
  • Taschen-Fan: Gefällt mir optisch sehr gut!
  • Motivtasche: Also ich mag ausgefallene Taschen sehr und habe davon sehr viele. Meist sind sie aus...
  • rollup: O mein Gott das ist ja echt der Hammer wird direkt gekauft
  • Mariana: Aber der Knaller wäre die Tasche echt! 😉 Komm gesund wieder! Liebe Grüße
Trackbacks
Blog-Archiv
Verwaltung


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Info | Schliessen