Samsonite Koffer

30.Jun.2009

Ein Newsletter mit den fünf nervigsten Fehlern in einem Onlineshop flatterte heute herein. Mal abgesehen davon, dass im Artikel dann tatsächlich nur 3 Fehler aufgezählt wurden, :biggrin: hätte ich dem ja einiges entgegenzusetzen:

Grafikflut: Das muss man relativieren, Bilder von Produkten kann eine Onlineshopperin nie genug haben. Möglichst mit Zoom und Rundumansicht, bei Taschen z.B. interessiert mich auch die Innenansicht.

Aktionitis: Na, meinetwegen, ich glaube aber, dass dahinter was ganz anderes steckt, nämlich Shopseiten, die einen auf der ersten Seite schon mit Unübersichtlichkeit erschlagen.
Eine übersichtlich strukturierte Seite mit sinnvollen Shopkategorien, die sich möglichst schnell aufbaut, das wäre mein Ideal.

Gästebuch: Hey, ein Gästebuch ist auch eine Art Kommunikationstool für Kommentare, Bewertungen und Empfehlungen. :tongue: Aber es ist schon richtig, lieber direkt unter dem jeweiligen Artikel eine Möglichkeit zur Bewertung und/oder für Anmerkungen geben.

Und wo wir gerade dabei sind, hier meine Top 3 der Kundenärgernisse in Onlineshops:

Flash und Popups: eine ausschliesslich mit Flash gestaltete Seite, auf der bei jedem Klick auf einen Link ein neues, nicht rückwärts navigierbares Fenster aufploppt – zum wegrennen.

Registrierungszwang: ich mag mich nicht in absolut jedem kleinen Hinterdorfshop registrieren müssen, um vielleicht einmal in meinem Leben dort etwas zu bestellen. Das ist umständlich und ich habe manchmal das – natürlich vollkommen unbegründete – Gefühl, dass, wenn ich nicht genau hinsah, ich meine Daten plötzlich für einen schwungvollen Handel freigegeben habe.

Preise: Warum müssen manche Taschen so verflucht teuer sein? Ich meine, wenn das Modell von einem Stardesigner entworfen und von Hand in vielen Arbeitsstunden aus dem teuersten Material gefertigt wurde, dann rechtfertigt das zwar manchen Preis. Aber dass ich für eine kunstlederne Scheusslichkeit mitunter über 1000 oder sogar 2000 € zahlen sollte, nur um den kleinen Triumph zu haben, dass da ein Markenname drauf steht und die Tasche nicht an jedem Arm hängt, das ist mir einfach too much.

PS: Noch eine Meldung am Rande, der Luxusshop Saks Fifth Avenue bietet neuerdings auch internationalen Versand an, hier gibt es z.B. eine erschwingliche Hobobag von Juicy Couture in sommerlich floralem Design, und diese schöne rote Hobo ist sogar gerade im Sale.


Tags: , , , ,
Kategorie/n: Damenhandtaschen, Shopping-Tipps
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Dies und Das

26.Jun.2009

Man kann ja heutzutage fast alles mieten, warum nicht auch einen Taschenträger? Natürlich heisst das in stylish Rent a Bag-Boy, es gibt den Service, soweit ich weiss, bisher nur in Österreich.
Der Bag-Boy begleitet die leidenschaftliche Shopperin schon für 69 € drei Stunden lang, trägt Taschen, Tüten und Jacken auch in Übergröße, und soll sogar modefirm genug sein, um den ein oder anderen Stylingtipp geben zu können.
Wer es ganz glamourös mag, kann sich und den taschentragenden Herrn in einer Stretchlimousine von Shoppingtempel zu Fashioncenter transportieren lassen. Dann ist der Bag-Boy auch nicht überlastet, sondern kann zwischendrin die Einkaufstüten im Kofferraum verstauen. :w00t:

Link: Rent a Bag-Boy | Rent a Bag-Boy (Link öffnet im neuen Fenster)

Zum zweiten möchte ich euch noch auf eine eigentlich bereits letzten November auf der ESOMAR Qualitative vorgestellte Studie „Bag Stories“ aufmerksam machen, deren Ergebnisse in der Juni-Ausgabe der Petra veröffentlicht sind.
150 Taschen-Interviews mit Frauen aus 17 Ländern wurden ausgewertet, wichtigste Erkenntnis: Handtaschen sind die tragbare Form der Emanzipation. Ausserdem verbringen Frauen durchschnittlich 76 Tage ihres Lebens damit, in ihren grossen Handtaschen zu wühlen. Erstaunlich, nicht? Verschwendete Zeit? Ganz klar: nein! Denn was wären wir ohne unsere Handtaschen, in denen alles dabei sein muss? Nur halb so clever. 😆


Tags: , , ,
Kategorie/n: Tascha interessant!
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Taschenträger / 76 verschwendete Tage

24.Jun.2009

Screenshot

Es sieht aus wie Papier, es knittert wie Papier, aber es ist kein Papier, sondern Tyvek®, ein synthetisches Papier.
Papier könnte man auch gar nicht zu so einer stabilen, aber dennoch leichten Reisetasche verarbeiten. Und das ist sehr praktisch, denn herkömmliche Reisetaschen aus Leder haben schon ein beachtliches Eigengewicht, was mit diesem papierähnlichen Material elegant umgangen wird. Elegant ist die Reisetasche nämlich auch, so von der Form und Farbe her.
Wer damit nicht auf Reisen gehen will, kann die Papier 115g ja für den Wocheneinkauf nutzen, der passt bestimmt da rein. 🙂

Farbe: weiss
Material: Tyvek®
Preis: ca. 109 €
Kaufbar bei: Saskia Diez

Mein Dank für diesen Taschentipp geht an Modebloggerkollegin Susi von Texterella.


Tags: , , ,
Kategorie/n: Reisetaschen, Shopping-Tipps
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Papierne Reisetasche

23.Jun.2009

Ritzenhoff ist mir eher ein Begriff für bunte Tischkunst im Stile Kandinskys, aber seit 2006 (?) bieten sie ja auch Taschen an, habe ich gerade gesehen.
Es handelt sich um Messengerbags aus Nylon, die ein auswechselbares Cover haben. Auf der Seite befindet sich sogar ein Konfigurator, mit dem sich eine Tasche aus den Komponenten von Körper, Cover, Gurt, Handytasche farblich kombinieren lässt.
Leider kann man die Tasche am Ende nicht in einen Warenkorb legen, und der Konfigurator im Ritzenhoff-Shop funktioniert nicht. 🙁

Wer eine Ritzenhoff Bag erstehen möchte, sollte flugs zu BuyVip surfen. Dort gibt es einige vorkonfigurierte Taschen noch bis morgen 23 Uhr im Sonderangebot.

PS: Meine Beuteltasche ist schon angekommen, sogar zweifach, und im Paket waren weitere Zugaben.
Ich überlege, so reich beschenkt, wenigstens eine Tasche unter den Lesern/Leserinnen zu verlosen.


Tags: , , ,
Kategorie/n: Shopping-Tipps, Umhängetaschen
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Ritzenhoff Taschen

18.Jun.2009

Nachdem ich den Schock über die letztjährigen Ausgaben für Taschen überwunden und dieses Jahr stattdessen viel Geld für 3D-Kram ausgegeben habe, muss jetzt auch langsam mal wieder eine neue Tasche her. Und zwar werde ich meine kleine, aber feine Beuteltaschensammlung erweitern.
She’s the one, an die ich mein Herz verloren habe. :w00t:

Ausserdem ist mir beim stöbern im Shop eine weitere Tasche aufgefallen, die ich ganz schön finde, in der aktuellen Trendfarbe lila, von Alex Max.

ausgefallene Tasche von Alex Max, Vorderansicht
ausgefallene Tasche von Alex Max, Rückansicht

Farbe: lila
Material: Polyurethan
Preis: ca. 50 €
Kaufbar bei: Taschenstore | Taschenstore (Link öffnet im neuen Fenster)


Tags: , , , ,
Kategorie/n: Damenhandtaschen, Shopping-Tipps
Kommentare: 2 Kommentare

17.Jun.2009

Screenshot

Die meins® Taschen werden aus gebrauchtem, weissem Segeltuch (schön leicht, dennoch sehr strapazierfähig) handgefertigt und mit orangefarbenen Kontrastnähten versehen.
Der Clou an der Tasche ist aber eigentlich ein anderer: es sind allesamt Ausstellungsstücke. Und zwar kann der Taschenbesitzer bzw. die Taschenträgerin in den klarsichtigen Aussentaschen ihre/seine (kleineren) Lieblingsstücke ausstellen. Eine Muschel vom Strand, eine Liebesgabe von Freund/Freundin, Fotos, selbstgebasteltes, originelles, oder einfach nur Kaugummi und Lippenbalsam. Was ihr wollt, solange ihr wollt. 🙂

meins® gibt es in verschiedenen Ausfertigungen, von der kleinen Hüfttasche bis zur grossen Umhängetasche, Firmen können diese mit einem typischen Produkt bestückt auch als Werbetaschen einsetzen.

Farbe: hell mit etwas orange
Material: gebrauchtes Segeltuch
Preis: ab ca. 49 €
kaufbar bei: meins® | meins® (Link öffnet im neuen Fenster)


Tags: , , , , ,
Kategorie/n: Shopping-Tipps
Kommentare: 1 Kommentar

16.Jun.2009

Kennt ihr das schottische Label Kreepsville 666? Wahrscheinlich genausowenig wie ich. 😉
Ich bin bei Ebay darüber gestolpert, da ich ja immer noch auf der Suche nach der grünen Tasche aus der Joghurt-Werbung bin. Dabei fiel mir eine slime-grüne Tasche auf, geformt wie ein Schlagring, aber natürlich nicht so gefährlich.

Neugierig, wie ich bin, habe ich das Label aufgesucht, und im Shop noch eine schöne Grabsteintasche entdeckt. Also, was man so, äh, schön nennt.
Wäre das nix für Gothicfans? Ein Grabsteintäschchen mit individualisiert eingestickter Gravur?

Link: Dead Girl Tomb Bag


Tags: , , , , , ,
Kategorie/n: Shopping-Tipps, Tascha verrückt
Kommentare: 1 Kommentar

15.Jun.2009

Screenshot

Retro – fast ein Paradoxon – kommt einfach nicht aus der Mode. Wer erinnert sich nicht an die farbenfrohen, grossflächigen Muster der 70er Jahre, z.B. an der Tapete? Ich kann mich noch an Kunstunterricht erinnern, wo wir solche psychedelischen Muster selbst erstellt und ausgemalt haben, schockierend. 😉
An der Wand oder vor dem Fenster wollte ich sowas heute nicht mehr haben, aber in kleiner Ausführung, als Tasche oder Portemonnaie, das sieht schon wieder ganz anders aus.
Die Sachen werden aus original 70er Stoffen per Hand gefertigt und sind damit Unikate. Eine Tasche für Leute, die ihr Modell nicht an jedem zweiten Arm baumeln sehen möchten. 🙂

Link: Johnny Tapete | Johnny Tapete (Link öffnet im neuen Fenster)


Tags: , , , ,
Kategorie/n: Brieftaschen, Shopping-Tipps, Umhängetaschen
Kommentare: Kommentare deaktiviert für 70er Jahre Retrotaschen

14.Jun.2009

Seit kurzem bin ich Mitglied bei DeviantART, wo man neben der Selbstdarstellung 😉 auch Favoriten aus den Uploads der anderen einsammeln kann.
Das habe ich mal eben genutzt, um nach – ratet – genau, nach Taschen zu suchen. Herausgekommen sind einige schöne und interessante Stücke, die z.T. auch käuflich erworben werden können. Besonders die Cake Purses und Food Purses gefallen mir sehr.
Ich werde weiter sammeln, täglich kommen neue Taschen dazu.

Link: Purse Favourites


Tags: , , , ,
Kategorie/n: sonstige Taschen, Tascha interessant!
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Food Purses

11.Jun.2009

Gerade habe ich einen Link im Taschen-Webkatalog freigeschaltet, ein Blog, das sich ausschliesslich mit Laptoptaschen beschäftigt.
Taschen für Notebooks und Co. sind ja inzwischen in der Mode angekommen und es gibt immer mehr hübsche Modelle.
Der letzte Eintrag im Blog hat mir besonders gut gefallen, die Hugger Notebooktasche hat was, nicht nur, weil sie so schön rot ist. 🙂
Leider ist sie für mein Notebook ein bisschen zu klein, aber z.B. für ein Netbook mit Zubehör bietet sie ausreichend Platz.
Hugger Notebooktaschen gibt es z.B. hier, wobei aus irgendeinem Grund der Händler diese Taschen bei Amazon günstiger anbietet. Ein bisschen Preisvergleich kann also Geld sparen. 😉


Tags: , , ,
Kategorie/n: Laptoptaschen, Shopping-Tipps
Kommentare: Kommentare deaktiviert für Laptoptaschenblog


Shopempfehlungen
Suche

Blog-Kategorien
Kommentare
  • Gretchen: Wow was für eine schöne Tasche
  • Taschen-Fan: Gefällt mir optisch sehr gut!
  • Motivtasche: Also ich mag ausgefallene Taschen sehr und habe davon sehr viele. Meist sind sie aus...
  • rollup: O mein Gott das ist ja echt der Hammer wird direkt gekauft
  • Mariana: Aber der Knaller wäre die Tasche echt! 😉 Komm gesund wieder! Liebe Grüße
Trackbacks
Blog-Archiv
Verwaltung


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Info | Schliessen